hhk-logo-small

Ihre Sucheingabe

[naviPost_search]

Rheinmetall verstärkt Führungsgremium:

Dieser Beitrag hat kein vorgestelltes Bild.
Login für Abonnenten

Erhalten Sie jetzt einen Zugang zu den Magazinen von Hardthöhenkurier:

Partner unsere Sonderpublikationen

AFCEA Sonderpublikationen

Armin Papperger rückt in Konzern-Vorstand auf

Armin-Papperger
Die Rheinmetall AG, Düsseldorf, erweitert den Konzern-Vorstand um ein neues Mitglied aus der nächsten Führungsgeneration. Damit trägt Rheinmetall dem Unternehmenswachstum und der zunehmenden Internationalisierung seiner Unternehmensbereiche Rechnung und leitet frühzeitig die Verjüngung in der Führung des Unternehmens ein.

Armin Papperger (48), bisher Mitglied im Bereichsvorstand der Defence-Sparte, wird mit Wirkung zum 1. Januar 2012 in den Vorstand der Rheinmetall AG berufen. Im Konzern-Vorstand vertritt er künftig den Defence-Bereich, der dort bislang vom Vorsitzenden des Vorstands der Rheinmetall AG, Klaus Eberhardt, neben seiner Verantwortung für den Gesamtkonzern, in Personalunion geführt wurde.

Armin Papperger ist Diplom-Ingenieur und arbeitet seit 1990 für Rheinmetall Defence. Nach verschiedenen Stationen im Qualitätsmanagement und in der Geschäftsführung von Tochtergesellschaften war er seit Anfang 2010 im Bereichsvorstand Defence für die beiden Geschäftsbereiche Fahrzeugsysteme sowie für Waffe und Munition verantwortlich.

Armin Papperger hat in den vergangenen Jahren die Internationalisierung des Defence-Geschäfts bei Rheinmetall durch die Akquisition und Integration von Auslandsgesellschaften wesentlich vorangetrieben.

Neben Klaus Eberhardt (CEO) und Armin Papperger gehören dem Vorstand der Rheinmetall AG Dr. Herbert Müller (CFO) und Dr. Gerd Kleinert an, der zugleich Vorstandvorsitzender der Automotive-Sparte KSPG AG ist und diese im Konzern-Vorstand vertritt.

Für weitere Informationen:
Oliver Hoffmann
Leiter Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Rheinmetall AG
www.rheinmetall.com

Text und Bild: Rheinmetall

Verwandte Themen: