hhk-logo-small

Ihre Sucheingabe

[naviPost_search]

Diehl Defence nimmt an der LAAD Defence & Security 2023 in Brasilien teil

Login für Abonnenten

Erhalten Sie jetzt einen Zugang zu den Magazinen von Hardthöhenkurier:

Partner unsere Sonderpublikationen

AFCEA Sonderpublikationen

Überlingen, 6. April 2023 – Diehl Defence, ein weltweit agierendes Unternehmen im Bereich der Verteidigungsindustrie, wird auf der LAAD, der größten und wichtigsten Messe für Verteidigung und Sicherheit in Lateinamerika, ausstellen. Die Messe findet vom 11. bis 14. April dieses Jahres im Konferenz- und Messezentrum Riocentro in Rio de Janeiro (Brasilien) statt. Das Messeteam von Diehl Defence freut sich, Sie am Messestand L51 in Halle 3 zu begrüßen, wo Sie sich mit den jeweiligen Produktexperten austauschen können.

Diehl Defence ist seit Jahrzehnten ein kompetenter Partner der deutschen sowie internationalen Streitkräfte und hat sich zu einem führenden Systemhaus in den Bereichen Luftverteidigungssysteme und Flugkörper entwickelt. Das Produktspektrum bietet Systemlösungen für die Luftverteidigung und umfasst Lenkflugkörper, Mittel- und Großkalibermunition für Heer, Luftwaffe und Marine, aber auch Überwachungs-, Schutz- und Trainingssysteme für militärische Anwendungen.

LAAD 2023

Bild: © Diehl Defence

Als Teil seines weltweiten Auftritts unterhält Diehl Defence langjährige Beziehungen mit Industriepartnern in Kundenländern, um seine System- und Ausrüstungskompetenz zu stärken. Im Rahmen der langjährigen Kooperation mit dem brasilianischen Partner AEL Sistemas, insbesondere im Bereich der bodengebundenen Luftverteidigung (GBAD) mit den Systemen IRIS-T SLS, SLM und SLX, arbeiten beide Unternehmen zusammen, um den brasilianischen Streitkräften eine Lösung anzubieten, die nicht nur die beste Hardware auf dem Markt beinhaltet, sondern auch integrierte Logistik-Unterstützung vor Ort in Zusammenarbeit mit der brasilianischen Industrie umfasst.

Auf dem Messestand der LAAD stellt Diehl Defence Exponate des einsatzerprobten Systems für die bodengebundene Luftverteidigung IRIS-T SLM (mittlere Reichweite) und SLS (kurze Reichweite) vor. Dieses System besteht aus den Komponenten Startgerät, Multifunktionsradar und Gefechtsstand. Das modulare System, das aktuell in einem Krisengebiet im Einsatz ist, bietet 360° Rundumschutz für Flächen und Hochwertziele sowie andere kritische Infrastrukturen. Außerdem wird ein 1:1 Modell des Boden-Luft-Flugkörpers IRIS-T SL, welcher im bodengebundenen Luftverteidigungssystem IRIS-T SLM verwendet wird, ausgestellt.

Des Weiteren wird der HPEM SkyWolf C-UAS Effektor als Teil des Diehl Defence Produktportfolios auf der LAAD zu sehen sein. HPEM-Systeme (High-Power Electro-Magnetics) von Diehl Defence sind darauf ausgelegt, Bedrohungen aus der Luft zu bekämpfen, indem die Steuerelektronik innerhalb des unbemannten Luftfahrzeugs durch elektromagnetische Impulse gestört wird. HPEM-Systeme bieten eine hervorragende Möglichkeit, um öffentliche Veranstaltungen oder Bodeninfrastruktur, beispielsweise Wohnsiedlungen, Feldlager und Transport- oder Industrieeinrichtungen, zu schützen.

Auf dem Messestand ist das GUARDION für GBAD Effektor-Fahrzeug im 1:12 Maßstab zu sehen. Bei GUARDION für GBAD wird das Drohnenabwehrsystem auf LKWs installiert. Das komplette System besteht aus einem Hauptfahrzeug mit Zielerfassung und HPEM SkyWolf Effektor sowie drei weiteren reinen Effektor-Fahrzeugen. Der System-Aufbau wurde so ausgelegt, dass das Radar einer IRIS-T SLM Feuereinheit einen 360° Rundumschutz gegen sUAS (small unmanned aerial vehicles) erhält.
Zu guter Letzt wird auch das Diehl Defence Aushängeschild, der Luft-Luft-Flugkörper IRIS-T, ausgestellt, der weltweit bei 12 Luftwaffen auf Plattformen wie SAAB Gripen, Eurofighter, EF-18, F-16 und F-5 im Einsatz ist.

Mehr dazu unter www.diehl.com/defence

Verwandte Themen: