hhk-logo-small

Ihre Sucheingabe

[naviPost_search]

Smart vernetzte Ausbildung für das Bedien- und Wartungspersonal des Flugabwehrsystems MANTIS

Advertisement
Login für Abonnenten

Erhalten Sie jetzt einen Zugang zu den Magazinen von Hardthöhenkurier:

Partner unsere Sonderpublikationen

AFCEA Sonderpublikationen

Bremen, 29. August 2022 – Seit 2012 entwickelt die benntec Systemtechnik GmbH digitale Unterrichtshilfsmittel für das Projekt MANTIS und hält sie regelmäßig auf dem aktuellen technischen Stand. In 2018 wurden die ersten 3D-Modelle des Originalsystems MANTIS für Trainingsmittel optimiert sowie ein Framework für simulative Bedienoperationen entwickelt. Über die Jahre ist ein Trainingskonzept entstanden, dass die Ausbildungslücken der FlaRakGrp 61 schließt und eine Ausbildung aller Fähigkeiten ermöglicht, ohne dass auf das Originalsystem zurückgegriffen werden muss.

Das Trainingskonzept besteht unter anderem aus:

  • der Wissensvermittlung durch Lehrer-geführten Unterricht mit digitalen
    Unterrichtshilfen (DUH)
  • selbstgesteuertem Lernen mit digitalen Lerneinheiten (CUA) und Simulationen
    komplexer Bedienschritte
  • handlungsorientiertem Training zur sicheren Übung aller Handgriffe

Zukünftig wird das Konzept durch Lernen in Teams aus Bedien- und Wartungspersonal durch die intelligente Verbindung von Simulation und VR (Virtual Reality) ergänzt.

benntec Presseinfo AusbildungsketteMANTIS 01

Foto © benntec Systemtechnik GmbH

Neben multimedialen Elementen und diversen Interaktions- und Lerneinheiten enthält MANTIS interaktive 360° Panoramen, interaktiv-simulative Schemata, 3D-Modelle, Screen-Captures und allem steht das Konzept KOA = Kompetenzorientierte Ausbildung. Mit der stetigen Weiterentwicklung und Implementierung verschiedenster Technologien entspricht das System allen Anforderungen an eine moderne, effektive und erwachsengerechte Ausbildung.

Die aktuelle Lernsoftware wird in enger Zusammenarbeit mit den Fachlehrern und Fachberatern der Bundeswehr erstellt, aktualisiert und gepflegt. Für die Umsetzung gelten außerdem die Bundeswehr-Standards für Ausbildungsmittel / Moderne Ausbildungstechnologie (MAT).

Smarte Kombination von Simulation und VR: Integrierte „Serious Games“

Die MANTIS Bediensimulation ermöglicht den Lernenden, das „Herstellen der Einsatzbereitschaft“ in einer virtuellen Umgebung zu erkunden. Die Bedienpanel der Simulation entsprechen 1:1 dem Originalsystem und ermöglichen so eine praxis- und realitätsnahe Auseinandersetzung mit der Bedienung. In der virtuellen Welt können außerdem Positionen und Geländeumgebungen erkundet werden. Dies ermöglicht nicht nur den „Neulingen“, sich spielerisch mit den Besonderheiten des Systems und Umgebungen vertraut zu machen. Auch erfahrene MANTIS Bediener können hier ihr Wissen vor Einsätzen auffrischen und üben. Das Zusammenspiel von Bedien- und Wartungspersonal im Einsatz kann in einem ersten Prototyp ebenso wie in der Realität geübt werden, da die Simulation am PC (Bedienung) und die virtuelle Umgebung mit VR-Brille (Wartung) miteinander verknüpft sind.

Mit dem Prototyp sollen erste Erfahrungen gewonnen werden, um AR / VR zukünftig in das Gesamtausbildungskonzept bedarfsgerecht Schritt-für-Schritt zu integrieren. Ziel ist es eine, praxisnahe sichere Ausbildung für alle Trainingsziele, unabhängig vom Originalsystem zu realisieren.

Aktionen, die zu schwerwiegenden Fehlern im Originalsystem führen würden, haben – außer Programmreaktionen des „Serious Games“ – keine Auswirkungen. Somit werden bei den Lernenden Hemmnisse und Bedenken zum Umgang mit dem Originalsystem abgebaut, Bedienungs- und Kommunikationsfehler werden reduziert und jeder Handgriff kann sicher verinnerlicht werden.

Die benntec Systemtechnik GmbH präsentiert das Ausbildungssystem MANTIS mit seinen Möglichkeiten auf dem Ausbildungskongress der Bundeswehr an der Helmut-Schmidt-Universität in Hamburg: 13. bis 15. September 2022, Stand Nr. 16.

Mehr dazu unter www.benntec.de

 Logo 60 Standard

 

Verwandte Themen: